Die 4H im 21er-Haus bei Erwin Wurm

Zum Abschluss des heurigen Schuljahres besuchte die 4H Klasse die Ausstellung von Erwin Wurm. Dieser zeitgenössische und weit über unsere Grenzen hinaus bekannte österreichische Künstler ist zur Zeit in aller Munde. Er ist nicht nur Vertreter auf der diesjährigen Biennale in Venedig, sondern hat Ausstellungen von Amerika bis Japan. Die Skulpturen waren durchwegs neuere Arbeiten vom Künstler und stellten zum Teil banale Alltagsgegenstände wie Seifenspender, Colt oder Schuhe dar. Allerdings überdimensional dargestellt und in Bronze oder Acrylharz ausgeführt.

Als praktische Aufgabe sollten die Schüler/innen in Dreiergruppen Fotos von sich zu bestimmten Begriffen machen - ganz im Sinne der "one minute sculptures" von Erwin Wurm. Eine Polaroid-Kamera diente ihnen als Arbeitswerkzeug. Anschließend sollten sie dann im Atelier Titel zu den Fotos finden und beschriften. Nach der Ausstellung im 21er-Haus gingen wir noch zum Belvedere, wo das "fat house" von Erwin Wurm vor der barocken Kulisse aufgebaut ist.

Erich Wohlfarter

                                       ----->   zu den Fotos   <-----